| oil |

| on plotter, canvas and wood |

| 2003 - heute |


Vorgestellt werden auf dieser Website Kunstwerke der europäisch bekannten Künstlerin Ulla M. Neuhaus. Ihre Kunst ist eine Stilrichtung, die sich seit Beginn ihres Schaffens als Malerin im Laufe vieler Jahre nach vielschichtigem Suchen und Ergründen entwickelt hat. Aus diesem unermüdlichem Schaffen heraus und auch aus gemachten Erfahrungen entstand ihre sehr eigene Stilrichtung, - angelehnt an den Surrealismus.  Wobei sie sehr oft einen gewissen Symbolismus in ihre Werke einbaut, der den Hintergrundgedanken zum Inhalt des Dargestellten ausdrückt. 

 

Hintergrund in ihren Werken sind oft sozial-kritische Themen, die sie aktuell beschäftigen. So gibt es z. B. ein Kunstwerk, das sich auf die Flüchtlingssituation bezieht. Gesehen wird dabei aber ein Einzelfall, nicht die politische Situation. Ihr geht es immer um den Menschen als Person und darum, wie er mit seinem Leben zurecht kommt.  Auch das Thema Trennung zwischen Mann und Frau wird verarbeitet. In einem anderen Werk wiederum geht es um einen Zoo und um die Frage, ob diese Tiere dort wirklich so leben müssen.  

 

Es gibt z. B. ein Kunstwerk, das den Namen Hoffnung in seinem Titel trägt. Sieht man nun dieses Bild, wird einem sehr deutlich, dass alle Menschen von der Hoffnung leben. Sie hoffen auf eine Besserung, eine Änderung, eine Verbesserung dessen, was sie momentan bedrückt. Und so haben sie sich alle aneinander geschmiegt und hoffen, dass der große Sprecher auf diesem Bild, der den Arm gen Himmel streckt, einen Befürworter und Helfer für all ihre Sorgen findet. Hier ist das Thema Zusammenhalt klar ausgedrückt. 

 

In einem weiteren geht es profan um eine schöne Aussicht. Drei Figuren hängen sozusagen auf einer Brüstung, sie haben eine wirklich schöne Aussicht, aber ins Leere, ins Unbekannte, ins Nichts. Wo sind sie mit ihren Gedanken? Was sind ihre Wünsche? Möchten sie befreit werden? Denn das, an was sie eigentlich angekettet sind, sieht nicht besonders leicht aus, sind wohl schwere Gewichte. Im übertragenen Sinne hat ja jeder Mensch "sein Päckchen zu tragen", sagt man, doch was passiert, wenn diese Päckchen zu schweren Kartons und Übergewichten werden. Und plötzlich ist die Aussicht gar nicht mehr schön, denn es ist keine Hilfe in Sicht.  

 

Auch das bereits zum Alltag gehörende Thema der Scheidung war für die Künstlerin ein Anlass zu versuchen, diese Situation in einem Bild darzustellen. Eine Scheidung ist eine große menschliche Belastung für jeden, der betroffen ist. Nur wird das von beiden Betroffenen unterschiedlich verarbeitet. Einer der beiden versteckt sich eher und möchte eigentlich keine Änderung, der andere trägt  eine schwere Last auf den Schultern, manchmal sein Leben lang. 

 

Ihre Art, Werke mit ausdrucksstarken Farben, mit leuchtender Intensität und trotz aller Thematik mit harmonischen Formen auszustatten, zeugt von sehr viel Optimismus. Sie ist nicht der Mensch, der laut ruft oder streng mahnt, sondern der, der mit Bildern versucht, auf Probleme aufmerksam zu machen. Aktuell ist derzeit bei ihr das Thema Verpackungsmüll ein wunder Punkt. Es kann doch nicht sein, dass alles doppelt und dreifach in Folie verpackt wird, wobei oft nur eine  - wenn überhaupt nötig - reichen würde. Hier tauchen Fragen auf, die die Künstlerin sehr beschäftigen und  die sie auch in kommenden Bildern verarbeiten wird. 

 

Bei allen ihren Bildern besteht zudem immer eine Kombination zwischen Titel und Inhalt des Werkes, durch die eine Verbindung zur inhaltlichen Aussage hergestellt wird. Diesen zu entschlüsseln, ist eine gute  Aufgabe. 

 

Unterschiedliche Blickpunkte ergeben sich ständig neu, unbewusst wird man aufgefordert, es abermals zu betrachten, um sich neu zu orientieren und eine andere Sichtweise zu erkunden. 

 

Bild und Titel gehören stets zusammen und ergeben eine Einheit in sich. Ohne den Titel wäre der eigentliche Sinn bzw. Hintergrund oder Grundgedanke des Bildes nicht zu lösen. Der Titel ist ein wichtiger Bestandteil all ihrer Bilder. Auch wenn er manchmal etwas merkwürdig scheint und nicht zum Bild passend, gerade dann aber sollte man weiter neugierig bleiben, denn eine gewisse Symbolik sollte nicht vergessen werden.  

 

 

Sie sind an einem Kunstwerk interessiert? Bitte nehmen Sie  hier  mit mir Kontakt auf, - danke!

 

 

 

 

Urheberrecht – Copyright by © Ulla M. Neuhaus

Sämtliche Inhalte, Fotos, Texte oder Graphiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden. © Ulla M. Neuhaus

 

Urheberrecht – Copyright by © Ulla M. Neuhaus

All contents, photos, texts and graphic arts are protected by copyright. They may be changed not without previous written approval neither completely nor in extracts be copied, be multiplicated or be published. © Ulla M. Neuhaus

 

 

 

 

 

 

Besucherzaehler